Bye Bye Winterblues
5 Tipps, mit denen du die kalte Jahreszeit überstehst

Hast du auch so langsam genug von den kalten Monaten und bist so gar nicht gut drauf? Wir zeigen dir, was du gegen den Winterblues tun kannst!
Bye Bye Winterblues </br> 5 Tipps, mit denen du die kalte Jahreszeit überstehst
Carla Schmidt
Carla
 min Lesezeit

Wann kommt endlich der Frühling?

Die Frage poppt wahrscheinlich bei uns allen gerade immer mal wieder auf. Die besinnliche Weihnachtszeit ist vorbei, man hat den Rutsch ins Neujahr gut überstanden und nun ist er da: der Januar. Der wahrscheinlich verhassteste Monat des Jahres, denn er ist grau, kalt und so langsam hat so ziemlich jeder genug von der Winterzeit und sehnt sich nach ein paar Sonnenstrahlen. Nicht umsonst fällt der “Blue Monday”, der deprimierendste und traurigste Tag des Jahres, in den Januar.

Das Gute: Du bist nicht alleine mit dem “Winterblues” und man kann aktiv etwas dagegen tun - und zwar mit diesen 5 einfachen Tricks.

Veggie

1. Gesunde Ernährung bringt dich sicher durch den Winter

Plätzchen, Süßigkeiten und deftige Mahlzeiten… Im Winter fangen wir nicht selten so richtig an zu schlemmen. Aber durch die ungesunde Ernährung in der kalten Jahreszeit neigt der Körper zur Übersäuerung und das wiederum führt zu Müdigkeit. Eine ausgewogene, gesunde Ernährungsweise ist im Winter deshalb besonders wichtig und stärkt außerdem unser Immunsystem. Also greif doch öfter mal zu Obst und Co, um deinen Vitaminhaushalt wieder aufzufüllen. Dann darf auch gerne mal ein Stück Schokolade dazwischen rutschen, das enthält nämlich die Aminosäure “Tryptophan”, die den Serotoninaufbau fördert. ;-)

Friends

2. Plane schöne Aktivitäten mit Freunden

Wer unter einer Winterdepression leidet, neigt dazu, die meiste Zeit zu Hause auf dem Sofa zu verbringen. Das verstärkt allerdings die Einsamkeit und führt dazu, dass man sich immer mehr im negativen Gedankenkarussell verliert. Deshalb solltest du dich, auch wenn es schwerfällt, mindestens zweimal die Woche mit Freund:innen oder der Familie treffen, um dich abzulenken und die Stimmung zu heben. Wenn du dich gar nicht dazu aufraffen kannst raus zu gehen, hilft auch schon ein Chat oder Telefonat mit den Liebsten, oder: lade sie doch einfach zu dir nach Hause ein!

Sports

3. Sport macht glücklich

Der Körper braucht Bewegung, um aus dem Winterschlaf aufzuwachen und frische Energie zu tanken. Bei sportlichen Aktivitäten wird nicht nur Serotonin ausgeschüttet, sondern auch Dopamin und Adrenalin. Ich weiß, es ist manchmal echt schwer, sich aufzuraffen, aber das "Hoch" danach ist jede Mühe wert!
Schon kurze Routinen, wie morgens nach dem Aufstehen ein paar Yoga-Einheiten, Stretching und während der Arbeit kurze Spaziergänge einzulegen kann wahre Wunder bewirken. Vor allem wenn du dabei an der frischen Luft bist…

Sun

4. Sonne, Licht und Vitamin D

Vor allem das verringerte Sonnenlicht gilt als Ursache für die Winterdepression, denn durch die Dunkelheit wird weniger Serotonin produziert und der Hormonhaushalt  kommt durcheinander. Obwohl auch schon das Winter-Tageslicht die Stimmung heben kann, besteht das Problem darin, dass die Großteile der Haut bedeckt sind und kein Sonnenlicht abkriegen. Das führt schnell zu einem Vitamin D Mangel und - Überraschung - Leute mit Depressionen weisen meist einen niedrigen Vitamin D Spiegel auf. Um den Bedarf zu decken, empfiehlt es sich also, Vitamin D3 Tropfen oder Tabletten einzunehmen. So heilen dich die Sonnenstrahlen sozusagen von innen :)

Magical Skin

5. Sei lieb zu dir!

Mach dir bewusst: Es ist okay, sich mal nicht okay zu fühlen. Genau zu solchen Zeiten ist es besonders wichtig, sich auch mal eine Auszeit zu gönnen. Mach es dir zu Hause gemütlich, zünde ein paar Kerzen an und lausche deiner Lieblingsplaylist. Auch Wellness tut deinem Körper und Geist gut. Kennst du z.B. schon unsere Bath & Body Produkte? Mit unserem Body Scrub + Body Butter tiefenreinigst du deine Haut und versorgst sie mit extra viel Feuchtigkeit, während dein Lieblingsduft dich auf eine Reise zu deiner Traumdestination entführt: Persia, Bahamas oder Madagaskar.
Was mir persönlich auch immer hilft, wenn der Kopf fast übersprudelt vor negativen Gedanken: Meditieren. Schon ein paar Minuten bringen mich wieder runter und helfen dabei, alles mit einem klareren Blick zu sehen. Ich zünde mir dabei am liebsten die Bali Duftkerze an, da mich ihre sinnlichen und warmen Duftnoten sehr beruhigen.

Was hilft dir gegen den Winterblues?

Bali

@avamay_de

Folge unserer Reise auf Instagram

Folge uns