How to: Self Care mit unseren Massagekerzen

Mit diesen Tricks schickst du dich selbst und deine Liebsten auf eine Reise für die Sinne!

How to: Self Care mit unseren Massagekerzen
Carla Carla 426 Views Scented
Wir finden...

Massagen sind das perfekte Self-Care Ritual, das Quality Time und Skin Care verbindet. Und nichts eignet sich dafür besser, als unsere Massagekerzen. Sie verbreiten nämlich nicht nur einen beruhigenden Duft, sondern bestehen zudem aus Vitamin-E reichem Sojawachs, das sich hervorragend als Körper- und Massageöl eignet. Für ein wohltuendes Erlebnis für all deine Sinne und mehr Einklang von Geist und Körper!

Massagekerze

So einfach benutzt du unsere Massagekerzen:

  • Schritt 1 Schnapp dir unsere Massagekerzen Ashikaga, Kerala oder Siargao und mach es dir gemütlich. Genauere Infos zum Duft der Kerzen findest du weiter unten.
  • Schritt 2 Zünde die Kerze an und warte, bis die obere Wachsschicht flüssig ist (ca. 30 Minuten).
  • Schritt 3 Puste die Flamme aus, warte kurz und teste mit dem Finger, ob das flüssige Wachs eine angenehme Temperatur hat.
  • Schritt 4 Gieße das warme Öl in die Hand und massiere es sanft in die Haut ein. Wie das am besten geht? Das erfährst du gleich!
  • Schritt 5 Entspann dich und freu dich auf seidig glatte Haut! :) Eine Kerze hält übrigens für etwa 10 Rückenmassagen!

Das richtige Ambiente

Kuscheldecken

Fast genauso wichtig wie die Massagetechnik ist das richtige Setting. 
Suche zunächst einen ruhigen Ort aus, an dem man sich gut fallen lassen kann. Bereite zum Beispiel einen gemütlichen Platz auf dem Boden oder der Couch vor, mit vielen Kissen und kuscheligen Wolldecken. Schaffe eine angenehme Atmosphäre mit ruhiger, entspannender Musik und gedimmten, indirektem Licht. Besonders gut eignet sich natürlich Kerzenschein. Der richtige Duft rundet das Ambiente ab und schickt deinen Geist auf eine besinnliche Reise in ferne Länder. Die Geschmäcker sind hier natürlich verschieden, deshalb kannst du deinen Lieblingsgeruch aus unseren 3 Massagekerzen auswählen:

  • Ashikaga - Orange |  Rosmarin |  Wasserlilie - blumig-frisch
  • Kerala - Patschuli |  Vanille | Zeder - rauchig-süß
  • Siargao - Ylang-Ylang | Vanilla Blossom | Pink Pepper - blumig-süß

Du kannst dich nicht entscheiden? Alle Massagekerzen gibt es auch im Set!

Kerzenduft

So gelingt die Wohlfühlmassage

Ganzkörpermassage, Schultern kneten, Beine lockern...Massagen sind vielfältig und garnicht mal so einfach. Mit gekonnten Handgriffen wird die Durchblutung gesteigert, die Muskulatur gelockert und Blockaden gelöst. Aber keine Sorge, man muss kein Profi sein, um in einen Zustand völliger Entspannung zu gelangen. :)

Grundsätzlich gilt: lass dir Zeit und führe alle Berührungen ruhig und bewusst aus. Tropfe das warme Öl immer zuerst in die Hand und verteile es dann durch langsames Streichen auf dem Körper. Nimm dir für jede Bewegung so viel Zeit wie du brauchst, um dich in sie hinein zu fühlen. Versuche außerdem immer mit deinem Massagepartner in Kontakt zu bleiben. Dadurch wird ein Gefühl von Sicherheit vermittelt und es fällt leichter, sich zu entspannen.

Massage

Tipps für eine wohltuende Handmassage

Eine Handmassage kann nach einem langen, stressigen Tag wahre Wunder bewirken. Laut der Reflexzonentherapie sind Hände in bestimmte Zonen eingeteilt, die für andere Organe im Körper stehen. Werden diese Bereiche stimuliert, hat das direkte Auswirkungen auf die jeweiligen Körperstellen. 

Die Zone der Fingerkuppen bis hin zum ersten Fingerknöchel ist demnach mit dem Kopf verbunden. Der Bereich zwischen den ersten und zweiten Fingerknöcheln ist mit dem Hals verbunden und durch den Druck auf die inneren Finger Gliedmaßen werden Augen und Ohren stimuliert. 

  • Massiere die Handinnenfläche mit dem Daumen. Achte darauf, dass der Druck nicht zu schwach aber auch nicht zu stark ist.
  • Greife nacheinander jeden Finger am Grundgelenk und streiche langsam und mit Druck bis zur Fingerspitze, wodurch sie sanft in die Länge gezogen werden.
  • Drücke leicht in die Handrücken Zwischenräume der Fingerknochen und streiche langsam in Richtung Handgelenk.

Handmassage

Obwohl alle Techniken am einfachsten bei einem Massagepartner anwendbar sind, wirst du feststellen, dass viele Griffe auch an deinen eigenen Händen Verspannungen lösen und dein Wohlbefinden verbessern.

Und als kleiner Bonus hilft das warme, duftende Öl der Massagekerzen außerdem gerade jetzt im Winter super gegen rissige und trockene Haut! ;)

Weißt du schon welche von den 3 Kerzen dein Liebling ist? Wir freuen uns über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Teilen

@avamay_de

Folge unserer Reise auf Instagram

Folge uns