Wellness für dein zu Hause:
Kaffee Peeling DIY

Mach dein Zuhause zur Wellness-Oase und strahle nicht nur von Innen, sondern auch von Außen!

Wellness für dein zu Hause:<br /> Kaffee Peeling DIY
Anni Anni 750 Views DIY

Toller Duft und strahlender Teint? Dieses DIY Peeling wirst du lieben!

Entspannung beginnt von Innen, das wissen wir wohl alle. Unser Rezept für eine kleine Erholungsreise kennst du ja schon: Deine Lieblingskerze anzünden, die Augen schließen und dich in die Weiten der Welt träumen. Doch auch unsere Haut braucht hin und wieder eine extra Portion Entspannung, denn Erholung von Außen macht uns nicht nur happy, sondern lässt uns zusätzlich strahlen!

Gerade jetzt, wenn wir unser Haus nur für das Nötigste verlassen, unsere Haut aber trotzdem Frühlings-ready machen und von allen Hautschüppchen befreien wollen, lohnt sich ein Blick in die Küche. Meistens finden wir hier schon die Grundzutaten für die Herstellung von Peelings, Masken und Co.! Ein weiterer Pluspunkt beim selber herstellen: du weißt so ganz genau was in deinen Beautyhelfern steckt und du sparst die Verpackung! Bist du bereit für selbst gemachtes Kaffee Peeling? 

Auf die Plätze, fertig, ab in die Küche!

Was du für dein selbst gemachtes Kaffee Peeling brauchst:

  • trockener Kaffeesatz
  • flüssiger Honig
  • Kokosöl oder Olivenöl

Super easy, oder? Die meisten Dinge hast du ganz bestimmt sowieso immer zu Hause, nur noch nie in der Kombination zusammen verwendet. Doch beginnen wir zuerst einmal mit der tollen Wirkung der einzelnen Bestandteile:

Kaffeesatz: Dass Kaffeesatz auf den Kompost gehört und da zur Bildung fruchtbarer neuer Erde beiträgt ist vermutlich bekannt. Das Koffein aus der Kaffeebohne wirkt aber auch von außen, regt die Durchblutung der Haut an und wirkt straffend! Die kleine Wunderwaffe kann noch mehr: in Form eines Peelings hilft der Kaffeesatz gegen Augenringe, sorgt für einen rosigen Teint und reinigt porentief. Da sagen wir nicht Nein! Für unser Kaffeepeeling kannst du jede Art von Kaffeesatz nehmen, ob aus der Filterkaffeemaschine, den French Press, dem Kaffeeevollautomaten - oder sogar der Kapselmaschine. Wichtig ist aber, dass der Kaffeesatz vor dem Verarbeiten trocken ist, da nasser Kaffeesatz zum Schimmeln neigt und wir es dann nicht länger lagern können. 

Honig: Wir lieben Honig - vor allem auf dem Brot oder im Tee, aber auch auf der Haut kann er sich echt sehen lassen, denn er wirkt beruhigend und hilft Dank seiner antibakteriellen Wirkung bei Hautproblemen.

Kokosöl oder Olivenöl: Für noch mehr Geschmeidigkeit der Haut verwenden wir Kokosöl oder Olivenöl. Außerdem schützt das Öl unsere Haut vor dem Austrocknen. Streichelzarte Babyhaut ahoi!

Zubereitung und Anwendung:

Wir haben auch ein bisschen probiert bis wir die richtige Zusammensetzung für uns gefunden haben. Am Besten verwendet ihr den Kaffeesatz und den Honig etwa im gleichen Verhältnis und gebt etwas weniger Öl dazu. Bei zu viel Öl kann das Peeling leicht fettig werden. Probiert einfach aus was sich für euch am Besten anfühlt.

Rühre die Zutaten in einer Schüssel an bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Solltest du festes Kokosöl verwenden, erhitze es vorher am Besten im Wasserbad (oder mit dem Föhn ;) ), damit sich das Öl besser mit den anderen Zutaten verbinden lässt. Das Peeling ist auch ein wunderbares Geschenk, denn es hält sich in einem Einweckglas im Kühlschrank ca. zwei Wochen lang.

Jetzt gehts auch schon ans Peelen! 

Pro-Tipp: Dein Bad wird toll nach Kaffee und Kokos duften. Für noch mehr Karibik-Feeling empfehlen wir dir unsere Bahamas Kerze oder die Bahamas Duftstäbchen im Bad!

Verwende das Kaffee Peeling am Besten unter der Dusche oder als Gesichtspeeling über dem Waschbecken. Befeuchte zuerst deine Haut, dann kannst du das Peeling mit kreisförmigen Bewegungen in die Haut einmassieren. Lass dir dabei ruhig Zeit und genieße die wohltuende Massage, während du abgestorbene Hautzellen entfernst und deine Haut gleichzeitig pflegst. Danach einfach gründlich alles abwaschen und die Haut vorsichtig abtupfen. Du sparst dir sogar das Eincremen nach dem Duschen, denn deine Haut hat einen tollen Pflegefilm durch das Öl. Das Peeling kannst du gern ein Mal pro Woche wiederholen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Für noch mehr Entspannung und einen rundum perfekten Wellness-Tag zu Hause kannst du unsere Massagekerzen Ashikaga oder Kerala anzünden und dir im Anschluss eine kleine Massage gönnen! Jetzt bist du auf jeden Fall von Innen und Außen glücklich! Viel Spaß beim Nachmachen!

Teilen